Kategorie-Archiv: Specials

Special: Blackmail – Anima Now!

Foto von Andreas Hornoff

Blackmail sind zurück! Und wie! Als der ehemalige Sänger Aydo Abay Ende 2008 ausstieg, befürchteten die meisten das Ende von Blackmail. Anfang des letzten Jahres wurde jedoch mit Mathias Reetz (Foto ganz vorne) Ersatz gefunden. Auf Zolin sagt stellt er seine 10 Lieblingsalben vor.

Letzte Woche wurde das erste Album in der neuen Besetzung, Anima Now! veröffentlicht. Der Opener Resonant Wave prescht gleich ordentlich nach vorne. Spätestens nach dem zweiten Track Deborah sollten alle, die Zweifel an dem neuen Sänger hatten, eines Besseren belehrt worden sein. Reetz‚ Stimme ist zwar ähnlich der von Abay, jedoch wirkt durch die Stimme, der neue Sound viel jünger als auf dem letzten Werk Tempo Tempo, dem diese Eigenschaft so gefehlt hat.
Besonders hervorzuheben sind noch Rocket Soul, welches einen Shoutpart von Gitarrist Kurt Ebelhäuser enthält, und Night School, das so eine entspannte Grundstimmung besitzt, das man am liebsten sofort an den Strand fahren würde, um mit seinen Kumpeln ein Bier zu kippen.
Die Frage, woher die beste deutsche Rock-Musik kommt, stellt sich gar nicht mehr, wenn man Anima Now! hört. Selbst den internationalen Vergleich braucht das Album nicht zu scheuen. Koblenz rockt!

1. Resonant wave
2. Deborah
3. Night school
4. The whys of the ways
5. Sun in your head
6. Bugs
7. Monographic doll
8. Telescope
9. Santa Rosalia
10. Rocket soul
11. Sky on sky
12. Upon the waves
13. Dialogue dial

Zolin sagt: 8 von 10

Top 10: Mathias Reetz
1. Radiohead – Kid A

Idioteque war zufälligerweise der erste Song, den ich gehört habe, war direkt davon fasziniert.

2. Radiohead – OK Computer

Exit Music hat mich auch direkt gekriegt, diese Melotrone, hach…

3. Bon Iver – For Emma, Forever Ago

…wie die singen, unglaublich…erstaunlicherweise das Peter Gabriel Cover von Flume.

4. Scumbucket – Batuu

Damals habe ich das Erstemal die Gitarre runtergestimmt, war ein super Gefühl.

5. Sans Secours – Need

Gitarre noch tiefer runtergestimmt. (lacht)

6. dEUS – Worst Case Scenario

Tom Barman hats einfach drauf, tolle lyrics zu schreiben! Right as rain

7. Jeff Buckley – Grace

Es hat etwas gedauert mit der Platte, aber dann konnte ich nicht mehr davon ab. Ich hab den Tipp zur Platte damals von Trevor bekommen, als er hörte wie ich Gitarre gespielt habe. Damals habe ich das nicht verstanden. Heute empfinde ich es als große Ehre.

8. Nick Drake – Pink Moon

In dem kleinesten Plattenladen der Welt, in Amsterdam gekauft. Ich habe die Platte ungehört gekauft, dann habe ich 2 tage gewartet und sie 2 Wochen danach am Stück gehört.

9. Keith Jarret – Köln Concert

So viel Soul. Ich liebe es, dass sich seine Stimme bei den Aufnahmen wie die von Glenn Gould anhört.

10. Depeche Mode – Violator

Dave halt…

Vergessene Perlen: Neutral Milk Hotel – In the Aeroplane Over the Sea

Neutral Milk Hotel sind wahrscheinlich die am meisten unterschätzte Band, der jüngeren Musikgeschichte. Dabei prägten sie doch mit ihrem 1998 erschienenen Meisterwerk In the Aeroplane Over the Sea maßgeblich den Folk Pop. Beirut, Fanfarlo, Noah And The Whale und Arcade Fire würden ohne Neutral Milk Hotel wahrscheinlich nicht so klingen, wie sie nun klingen.
Ihr Debut veröffentlichten die fünf aus Louisianna bereits 1996. Man konnte dort bereits die großen Ambitionen erkennen, jedoch fehlte noch der letzte Schliff. Im Februar 1998 wurde dann der Nachfolger In the Aeroplane Over the Sea veröffentlicht. 

In the Aeroplane Over the Sea

Der Sänger und Kopf der Band, Jeff Mangum, zog für die Aufnahmen extra nach Denver, um mit Robert Schneider in dem brandneuen Pet Sounds Studio aufzunehmen. Bei den Texten ließ sich Jeff Mangum von der Geschichte des Holocaust Opfers Anne Frank inspirieren. Bei verschiedenen Livegigs sagte Mangum außerdem, dass manche Songs auf Träumen basieren, die er von einer jüdischen Familie, die während des zweiten Weltkrieges lebte, hatte.
Das Cover zu In the Aeroplane Over the Sea wurde von dem R.E.M. Stammdesigner Chris Bilheimer entworfen. Als Vorlage für das Cover soll eine europäische Postkarte aus den 1940ern mit einem Badestand gedient haben.
Gerade am Höhepunkt der Bandgeschichte, nämlich einem halben Jahr nach der Veröffentlichung von In the Aeroplane Over the Sea, wurden alle Anfragen auf Tournen abgesagt und sogar ein Angebot von R.E.M. auf eine gemeinsame Tournee abgelehnt und damit das unausgesprochene Ende von Neutral Milk Hotel besiegelt. Zwar haben sie sich nie offiziell aufgelöst, jedoch hat sich Mangum immer weiter aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, was ein Comeback nach 13 Jahren sehr unwahrscheinlich macht. Die meisten Mitglieder von Neutral Milk Hotel arbeiten in anderen Projekten weiter zusammen. Für den Herbst kündigte Mangum jedoch eine Reihe von Solo Konzerten an.
In the Aeroplane Over the Sea wurde 2005 nach konstant guten Verkäufen von Domino neu veröffentlicht.