Schlagwort-Archiv: Metal

Review: Baroness – Purple

Baroness - Purple

Drei Jahre nach dem groß angelegten Doppelalbum Yellow & Green geht es auf Baroness Farbpalette in Form von Purple weiter, einem herkömmlichen Einzelwerk. In der Zwischenzeit erlitt die Band einen erheblichen persönlichen Rückschlag. Mit dem Auto stürzten sie von einer Brücke, wobei alle Beteiligten schwer verletzt wurden, zwei der Bandmitglieder spalteten sich in der Folge ab. John Baizley, der Kopf von Baroness, gab allerdings nicht auf, er formierte die Band neu und leitete alles für dieses neue Album in die Wege. Ob es die alte Spritzigkeit musikalisch beibehält, ist nun zu klären.

Review: Baroness – Purple weiterlesen

Review: Leprous – The Congregation

Leprous - The Congregation

Wenn doch nur alle Progressive Metal Größen eine Arbeitsethik wie Leprous hätten. Seit dem Debüt-Album Tall Poppy Syndrome 2009 hat die norwegische Wundertruppe punktgenau alle zwei Jahren ein Album herausgebracht. Vom Debüt über das gefeierte Monument Bilateral bis hin zum reiferen, aber leicht weniger aufsehenerregenden Coal handelt es sich dabei um eine kontinuierlich aufwärtssteigende musikalische Entwicklungsgeschichte, sodass man Leprous zweifelsohne als eine Größe in allem was Progressive oder Avant-Garde Metal ist präsentieren kann. Für das aktuelle Werk The Congregation ist es also eine Ehrensache, die Messlatte oben zu halten oder gar mit weiterer Experimentierfreude noch zu steigern.

Review: Leprous – The Congregation weiterlesen

Review: Enslaved – In Times

Enslaved - In Times

Enslaved sind seit jeher der lebendige Beweis dafür, dass im Black Metal Progression und „Trueness“ in Wirklichkeit streng miteinander verbunden sind. Progression meint in diesem Falle nicht nur den bloßen Progressive-Faktor in der Musik, sondern vor allem die Schaffung einer ausgeprägten eigenen Identität, die von Szenetrends abweicht. So war Enslaved tatsächlich auch verbunden mit dem inneren Zirkel des ursprünglichen „True Norwegian Black Metal“, also des nordisch-satanischen Metals von Euronymous & Co – Vikingligr Veldi, Enslaveds Klassiker schlechthin, erschien gar auf Deathlike Silence Productions – und doch grenzte sich die Band früh vom satanischen Gehabe ab, sang lieber über nordische Mythologie und griff früh auch auf Folk- und Progressive Metal Elemente zurück.

Review: Enslaved – In Times weiterlesen

Review: Subterranean Masquerade – The Great Bazaar

Subterranean Masquerade - The Great Bazaar

Wenn man in den Weiten des Progressive Metal umherirrt, stößt man sich an diesen Momenten, in denen die Verkopftheit des Ganzen einem den Genuss verdirbt. Folglich sehnt man sich nach etwas mehr Bodenständigkeit und Greifbarkeit der Musik, am besten ohne dabei die komplexeren Ideen gänzlich von Bord zu werfen. Wer an diesem Dilemma leidet, könnte sein Heil in der jüngst wiederauferstandenen Band Subterranean Masquerade finden. 10 Jahre nach dem Debüt-Album Suspended Animation Dreams hat Mastermind Tomer Pink nämlich wieder ein sympathisch-multikulturelles Prog. Metal Ensemble aufgestellt, um das neue Werk The Great Bazaar ins Leben zu rufen.

Review: Subterranean Masquerade – The Great Bazaar weiterlesen