Schlagwort-Archiv: Grime

Findling #6: alt-J, Rustie, Mumdance

alt-j6

Obwohl die Wetterverhältnisse momentan quasi im Sekundentakt umschlagen, lässt sich der Findling dadurch nicht aus der Ruhe bringen. Rustie und Mumdance sorgen für hitzige Feiereien, Alt-J liefern dann die Abkühlung. Wie der Findling sich mit diesen drei unvergleichlichen Songs zurechtfindet, ist sogar etwas überraschend. Nur so viel vorab: Er hält nicht alle Songs für gleich musikalisch.

Findling #6: alt-J, Rustie, Mumdance weiterlesen

Review: Fatima Al Qadiri – Asiatisch

fatima asiatisch

Fatima Al Quadiri wurde in Senegal geboren, wuchs in Kuwait heran, wohnt aktuell in New York City und hat ihr erstes Album mit dem deutschen Titel Asiatisch auf dem britischen Kultlabel Hyperdub veröffentlicht. So viel Multikulti ist jedoch kein Zufall, schließlich beschäftigte sich die Musikerin schon auf früheren Veröffentlichungen wie Genre-Specific Xperience oder der Desert Strike EP (welche übrigens nach einem Sega Megadrive-Spiel benannt wurde) mit den Auswirkungen von Religionen und Kulturen in Verbindung mit Pop-Kultur und Musik. Die durch die Veröffentlichungen hervorgebrachte Musik erforschte so den von der westlichen Kultur ausgehenden Rassismus und die kulturelle Verfälschung, die durch Klischees ausgelöst wird. Auch Asiatisch begibt sich auf eine ähnliche Reise, das schon fast buchstäblich. Asiatisch ist ein „virtueller Road Trip durch ein visualisiertes China“. Wie die Künstlerin es mit eigenen Worten sagt, quasi eine musikalische Verarbeitung Ost-Asians durch den Fleischwolf der Vorstellungen, welche der Westen über diesen Teil der Erde hat. Konzeptionell ist Asiatisch also auf jeden Fall ein Erlebnis, eine provokante Art, über Kulturen nachzudenken und zu hinterfragen, was es überhaupt heißt, wenn etwas asiatisch ist.

Review: Fatima Al Qadiri – Asiatisch weiterlesen