Schlagwort-Archiv: Alt-J

Review: Alt-J – This Is All Yours

alt-j-this-is-all-yours_1

Freunde der Geometrie, was hat es eigentlich mit dieser ominösen Dreiecks-Ästhetik auf sich? Man möchte fast meinen, blinde Illuminaten hätten ihre Finger im Spiel gehabt, so viel verdächtige Propaganda gab es in den letzten Jahren, obwohl kaum einer weiß, wofür sie eigentlich wirbt. Unter den unzähligen Interpretationsvarianten scheint das vermeintliche Symbol des Jungseins aktuell vielleicht noch am geläufigsten zu sein. Die einen tragen die schicke Triangel auf ihrem Shirt oder stechen sie sich gleich unter die Haut, die anderen wiederum benennen ihre Band nach der amerikanischen Tastenkombination des Deltas. Drücke Alt-J und du erhältst – ja was erhältst du eigentlich? Wenn das Delta nicht gerade einen Buchstaben im griechischen Alphabet oder aber eine mathematische Differenz repräsentiert, scheint es sich mittlerweile in der Musikszene als Synonym und Markenzeichen für die gleichnamige britische Band etabliert zu haben. Schließlich landeten Alt-J 2012 mit ihrem Debüt An Awesome Wave einen Volltreffer und überzeugten mit ihrer unorthodoxen, sehr kunstvoll verwobenen Mixtur aus ungeniertem Folk und äußerst rhythmischem Pop. Mit Unsterblichkeit wurden die Briten dafür zwar trotz der tiefgründigen Symbolik nicht gesegnet, jedoch haben sie als Belohnung noch im selben Jahr den renommierten Mercury Music Prize abgestaubt.

Review: Alt-J – This Is All Yours weiterlesen

Findling #6: alt-J, Rustie, Mumdance

alt-j6

Obwohl die Wetterverhältnisse momentan quasi im Sekundentakt umschlagen, lässt sich der Findling dadurch nicht aus der Ruhe bringen. Rustie und Mumdance sorgen für hitzige Feiereien, Alt-J liefern dann die Abkühlung. Wie der Findling sich mit diesen drei unvergleichlichen Songs zurechtfindet, ist sogar etwas überraschend. Nur so viel vorab: Er hält nicht alle Songs für gleich musikalisch.

Findling #6: alt-J, Rustie, Mumdance weiterlesen